Geldmarktkonto

Das für den normalen Anleger bekannteste Geldmarktkonto ist ein Tagesgeldkonto. Früher galt das mit der Höhe des Anlagebetrages auch die Verzinsung auf dem Geldmarktkonto steigt, dies ist heute nicht unbedingt mehr der Fall. Der starke Wettbewerb um Neukunden bei den Banken, vor allem der Online Banken hat daher auch im kurzfristigen Geldmarkt unterschiedliche Bankofferten für Geldmarktkonten hervorgebracht.

Grundsätzlich gilt, dass der Zinssatz bei einem Geldmarkkonto von der Bank bzw. Sparkasse jederzeit der jeweiligen Marktsituation angepasst werden kann. Für den Zahlungsverkehr  ist das Geldmarktkonto nicht vorgesehen. Die Laufzeit ist unbefristet. Prüfen Sie die aktuellen Konditionen gleich hier.

Das könnte Dich auch interessieren...